Heimatverein Schlägel und Eisen Deister e.V.
- Böllerschützengruppe -



Der Heimatverein Schlägel und Eisen Deister e.V. wurde am 28.12.2012 gegründet. Am Gründungstag traten 24 Mitglieder bei. Das Alter der Mitglieder reicht von 2 - 92 Jahren.

Ziel ist es, eine gemeinsame Freizeitgestaltung und eine vorbildliche Kameradschaft zu pflegen. Ausflüge, Fahrten und Besichtigungen gehören zum Jahresprogramm. Dieses gilt besonders für die heimatlichen Region Deister und Calenberger Land. Heimat sehen und verstehenso könnte man die Eistellung umschreiben und so wir es auch zum Teil gelebt.

Der Aufbau und die Unterhaltung einer Böllerschützengruppe soll ein traditionelles Aufleben und eine Bereicherung nicht nur für die Region darstellen.

Der Heimatverein entstand in wesentlichen Teilen aus einem Bergmannsverein heraus und lebt durch Ehrlichkeit, Verlässlichkeit und Bergbaukameradschaftlicher Treue seiner Wertschätzung gegenüber der Mitmenschen und Mitgliedern.

Die Gruppe sieht sich derzeit als die einzige, reine Schaftböllergruppe in Norddeutschland. Im ersten Jahr des Bestehens konnte die Anzahl der Mitglieder auf 37 erhöht werden und so erhofft man sich in den nächsten Jahren weiteren Zuwachs auch im Bereich der Schützengruppe.



 

Das Logo des Vereins weist zwei, oben und unten gebogene, horizontal verlaufende Bogen. Der obere in grün soll den bewaldeten Höhenzug des Deister mit seiner Höhe von 300m üNN symbolisieren. Der schwarze unten geführte Bogen deutet auf das Steinkohleflöz hin, dessen Abbau bis 1957 in Barsinghausen betrieben wurde. In der Mitte, zwischen den beiden Bögen ist der Name eingestellt, zusammen mit dem Bergbausymbol Schlägel und Eisen und einem Schaftböller.



Vereinsanschrift
s. Präsident
Telefon: 05105.586317, Fax Verein: 05105.63652
eMail: hvsed.barsinghausen@htp-tel.de
Homepage: www.hvsed.de

Ansprechpartner:

Präsident
Willi Döhl
Winninghäuser Weg 2, 30890 Barsinghausen
Telefon: 05105.586317, Mobil: 0178 2885960
eMail: willi.doehl@htp-tel.de

Kommandant
Frank Meyer
Wildanger 3a, 30900 Wedemark


[ Zurück ]   [ Home ]